Forstwirtschaft,  IG BAU

Tarifinformation zum TVL Forst

Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter der Länder, die unter den Geltungsbereich des TV-L-Forst fallen, beträgt ab 1. Juli 2017 auf der Grundlage der Gesamtlaufstunde bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 5,22 Euro. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 2,40 Euro und bei überwiegender Handentrindung 1,04 Euro je Arbeitsstunde. Die Entschädigungssätze erhöhen sich in den Ländern ohne Gestellung des Sonderkraftstoffs entsprechend der jeweiligen Länderregelung. In Ländern mit Gestellung der Betriebsmittel beträgt die Motorsägenentschädigung bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 3,27 Euro. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 1,50 Euro und bei überwiegender Handentrindung 0,65 Euro je Arbeitsstunde.

Weitergehende Information für IG BAU Mitglieder gerne auf Anfrage.

Branchenvertretung Forst der IGBAU

Thomas Hoffmann

Branchensekretär bei der IG BAU in NRW
Thomas Hoffmann

Letzte Artikel von Thomas Hoffmann (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.