Forstpolitik,  Naturschutz

“Schützen durch Nützen”

Auf diese kurze Formel bringt es Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt beim Pressetermin über die Analyse der dritten BWI vom 18. Februar im Beisein des Wissenschaftlichen Beirates für Waldpolitik.

Der Beirat betont, „dass die Waldfläche in Deutschland zugenommen hat, der Wald eine wirksame Kohlenstoff-Senke bleibt und die Holznutzung bei wachsendem Vorrat gestiegen ist. Gleichzeitig hat sich die biologische Vielfalt verbessert.“

Damit bestätigt der Beirat die Gute Arbeit unser Forstkolleginnen und Kollegen und attestiert der Forstwirtschaft in Deutschland im allgemeinen das sie die Ansprüche aus der Gesellschaft in allen Belangen ausgeglichen bedient haben und sich der Wald seit der letzten Bundeswaldinventur positiv weiterentwickelt hat.

https://www.bundeswaldinventur.de/fileadmin/SITE_MASTER/content/Dokumente/Downloads/BMEL_Wald_Broschuere.pdf

 

Landesvertretung Forst und Naturschutz
Avatar

schreibt für den Blog der Landesvertretung IG BAU Forst und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.