• Forstwirtschaft

    BUND hält flächige Aufforstung für falsch !

    In einem Interview mit Martin Korte stellt Holger Sticht die Sichtweise des BUND in NRW zum vereinbarten Waldpakt und den geplanten Maßnahmen dar. Leider werden in diesem Interview aus fachlicher Sicht neben zutreffenden und akzeptablen auch falsche Ausagen getroffen. Z.B. die Aussage das es aus naturwissenschaftlicher Sicht falsch ist von einer Aufforstung von Wäldern zu sprechen und das nur Plantagen aufgeforstet werden können, verbunden mit der Forderung auf eine ausschließliche natürliche Waldentwicklung zu setzen. Unabhängig von den Defintionen der Begrifflichkeiten, die zur Zeit wirklich niemanden interessieren sollten, würde großflächig die Idee einer natürlichen “Wiederbewaldung” auf abgestorbenen Flächen praktiziert werden, dann würden bedingt durch die bestehenden Rahmenbedingungen (Wilddichte, fehlende Laubbäume als…

  • Forstwirtschaft

    Waldpakt für NRW

    Nachdem sich die Landesregierung bereits im September mit den Verbänden in Schmallenberg anhand einer Kabinettsklausur über die aktuelle Situation im Wald und in der Forstwirtschaft ausgetauscht hat konnten die beteiligten Verbände nun mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen den “Waldpakt für NRW” unterzeichnen. Es ist zu begrüßen das die wesentlichen Inhalte aus dem ursprünglichen Papier der Verbände zu einem umfassenden Maßnahmenpaket geführt hat, dessen Inhalte nun im Waldpakt wiederzufinden sind. Erweitert wird der Waldpakt durch eine von Ministerpräsident Armin Laschet eingebrachte Baumprämie und die intensive Einbindung des Themas Bauen mit Holz. Unterstützt wird diese Absichtserklärung durch die enge Einbindung von Frau Ministerin Ina Scharrenbach, als zuständige Ministerin für den Bereich Bauen in…