IG BAU

Dienstvereinbarung für Zukunft der Forstwirte bei Wald und Holz NRW

Nachdem bei Wald und Holz NRW bereits vor geraumer Zeit durch eine Dienstvereinbarung für die Forstwirte im Staatswald unterschreiben wurde um hier eine verpflichtende Neueinstellung für junge Kolleginnen und Kollegen im Beruf des Forstwirtes zu vereinbaren, forderten auch die IG Bau Vertreter im Personalrat des Landesbetriebes, eine gleichgelagerte Vereinbarung auch für die Kolleginnen und Kollegen außerhalb des Staatswaldes.

Nach langen und zähen Ringen mit der Verwaltung konnte der Personalrat nun endlich auch diese Vereinbarung unterschreiben und bringt damit eine hoffentlich langfristig tragfähige Perspektive auf den Weg um 100 Stellen im Berufsbild des Forstwirtes sicherzustellen.

Die beschäftigten Forstwirtinnen und Forstwirte sollen auch weiterhin in ihren Tätigkeiten untern anderem in der Umweltbildung, dem Waldschutzmanagement, der Verkehrssicherung und anderen Funktionen eingesetzt werden.

Dieser nachhaltige Einsatz der als Forstwirte und Forstwirtinnen Beschäftigten erfolgt abhängig von der jeweiligen individuellen Leistungsfähigkeit. Ein wichtiges Ziel der Vereinbarung war damit verbunden die langfristige Erhaltung der Erwerbsfähigkeit der Beschäftigten in ihrem Berufsbild bei Wald und Holz NRW.

Peter Wicke

Autor bei der Landesvertretung Forst und Naturschutz Nordrhein-Westfalen und Personalrat bei Wald und Holz NRW
Peter Wicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.